FB Twitter YouTube Instagram

Lingualpfeife

Zu den Acht Seligkeiten (F├╝ssen)

Name der Kirche Zu den Acht Seligkeiten
Adresse Birkstra├če 20
87629 F├╝ssen
Anzahl Register 34
Erbauer Josef Zeilhuber Orgelbau
Baujahr 1975
Schlie├čung 2019
Weitere Informationen


Geschichte

Nach der Profanierung und der Schlie├čung der Kirche wurde die Orgel abgebaut.
Sie wurde nach Polen verkauft. Dort wird sie in Zukunft in der Pfarrei St. Josef in Katowice erklingen.


Disposition

R├╝ckpositiv
Gedackt 8'
Prinzipal 4'
Holztraverse 4'
Quinte 2 2/3'
Blockfl├Âte 2'
Terz 1 3/5'
Cimbel 3fach 2/3'
Holzdulcian 8'
Tremulant
Hauptwerk
Bourdon 16'
Prinzipal 8'
Rohrfl├Âte 8'
Oktave 4'
Koppelfl├Âte 4'
Oktave 2'
Mixtur 5fach 1 1/3'
Trompete 8'
Schwellwerk
Holzfl├Âte 8'
Salicional 8ÔÇś
Schwebung 8'
Weitprinzipal 4'
Gedacktfl├Âte 4'
Flachfl├Âte 2'
Quinte 1 1/3'
Scharf 4fach 1'
Trompete 16'
Oboe 8'
Tremulant
Pedal
Prinzipalbass 16'
Subbass 16'
Quintbass 10 2/3'
Oktavbass 8'
Hohlfl├Âte 8'
Choralfl├Âte 4'
Rauschbass 4fach 2 2/3'
Posaune 16'



Besonderheiten

Koppeln: III-II; I-II; III-I; III-P; II-P; I-P; Zungeneinzelabsteller
2 freie Kombinationen; Freie Pedalkomb.; Tutti; Crescendowalze; Schwelltritt; Tremolofrequenzeinstellung
Registertrakturen: Pneumatisch
Spieltrakturen: Mechanisch


Fotos


Klang-Beispiel

Bitte akzeptieren Sie die YouTube-Cookies in den Cookie-Einstellungen! Andernfalls kann das Video nicht abgespielt werden.



Quellen




Orgeln in F├╝ssen Zur ├ťbersicht Zur Karte

Kooperationen

Partnerseite Indienhilfe Pascal Baria Logo Orgelmusik Logo Domradio Logo Katholisch Logo Josef Pictures Logo lumaphotography Logo Katharina Gebauer