FB Twitter YouTube Instagram

Lingualpfeife

St. Laurentius (Würzburg)

Foto: Katharina Gebauer

Name der Kirche St. Laurentius
Adresse Kirchplatz 2
97084 Würzburg
Anzahl Register 27
Erbauer Hoffmann - Schindler
Baujahr 1978
Weitere Informationen


Geschichte

Die Orgel wurde im Jahr 1978 durch die Firma Hoffmann in Ostheim vor der Rhön erbaut und von Alfred Reichling disponiert.


Weitere Informationen

Im Jahr 2020 kam es zu einer umfassenden Generalsanierung und Neuintonation.


Disposition

Pedal
Prinzipalbass 16'
Oktavbass 8'
Terzmixtur 3f. (Hintersatz 4f. 2' wurde verändert)
Subbass 16'
Gedacktbass 8'
Dolkan 4'
Posaune 16'
Hauptwerk
Quintatön 16'
Prinzipal 8'
Oktave 4'
Quinte 2 2/3'
Superoktave 2'
Mixtur 4-5f. 1 1/3'
Rohrflöte 8'
Gamba 8'
Spitzflöte 4'
Span. Trompete 8'
Schwellwerk
Gedackt 8'
Prinzipal 4'
Scharff 3f. 1'
Salizional 8'
Piffra 8'
Hohlflöte 4'
Nasat 2 2/3'
Waldflöte 2'
Terz 1 3/5'
Oboe 8'
Tremulant



Besonderheiten

2020 wurde ein BUS-System, eine Setzeranlage, ein Crescendo-Tritt, sowie eine Register- und Tastenfessel aus dem Hause Laukhuff verbaut. Als neue Möglichkeiten stehen seither die Koppeln II/I - 4'; II/I - 16'; I - 16'; I - 4'; II - 16'; II - 4' zur Verfügung. Daneben finden sich die Koppeln II/P - 4' und die Option des "Durchkoppeln" der Super- und Subkoppeln ins Pedal.


Fotos

Foto der Kirche von außen

Quelle: Ludwig M. Jetschke






Quelle: Katharina Gebauer

Quelle: Katharina Gebauer

Quelle: Ludwig M. Jetschke
Zur Übersicht Zur Karte

Kooperationen

Partnerseite Indienhilfe Pascal Baria Logo Orgelmusik Logo Domradio Logo Katholisch Logo Josef Pictures Logo lumaphotography Logo Katharina Gebauer