FB Twitter YouTube Instagram

Lingualpfeife

Dom zu Trier - Chororgel (Trier)

Name der Kirche Dom zu Trier - Chororgel
Adresse Liebfrauenstraße 12
54290 Trier
Anzahl Register 24
Erbauer Johannes Klais Bonn
Baujahr 1996
Weitere Informationen


Disposition

Hauptwerk
Principal 8'
Bordun 8'
Octave 4‘
Rohrflöte 4'
Quinte 2 2/3'
Superoctave 2‘
Mixtur IV 1 1/3'
Trompete 8'
Schwellwerk
Lieblich Gedackt 16'
Rohrflöte 8'
Salicional 8‘
Principal 4'
Blockflöte 4'
Nasat 2 2/3'
Schweizerpfeife 2'
Terz 1 3/5'
Quinte 1 1/3'
Sifflet 1'
Oboe 8'
Tremulant
Pedal
Subbass 16'
Salicet 16'
Octave 8‘
Gedackt 8'
Fagott 16'



Besonderheiten

Koppeln: II/I, I/P, II/P

Spielhilfen: 96 (3 × 32) elektronische Setzerkombinationen
mechanische Spieltraktur (Schwalbennest), elektrische Spieltraktur (Spieltisch Chorpodest)
Registertraktur elektrisch


Fotos


Orgeln in Trier Zur Übersicht Zur Karte

Kooperationen

Partnerseite Indienhilfe Pascal Baria Logo Orgelmusik Logo Domradio Logo Katholisch Logo Josef Pictures Logo lumaphotography Logo Katharina Gebauer