FB Twitter YouTube Instagram

Lingualpfeife

Dom zu Speyer - Orgel auf dem Königschor (Speyer)

Name der Kirche Dom zu Speyer - Orgel auf dem Königschor
Adresse Domplatz
67346 Speyer
Anzahl Register 56
Erbauer Orgelbau Seifert
Baujahr 2008
Weitere Informationen


Disposition

Hauptwerk (Erstes Manual)
Praestant 16’
Principal 8'
Flaut douce 8'
Octave 4‘
Querflaut 4‘
Superoctave 2‘
Cornett 3fach (ab c1) 2 2/3’
Mixtur 4f 1 1/3‘
Trompete 8'
Tremulant
Koppel II–I
Koppel III–I
Subkoppel III–I
Superkoppel III–I
Positiv (Zweites Manual)
Coppel 8'
Salicional 8‘
Spitzflaut 4‘
Nasat 2 2/3'
Waldflöte 2'
Terz 1 3/5'
Quinte 1 1/3'
Mixtur 3fach 1'
Cromhorn 8'
Tremulant
Koppel I–II
Koppel III–II
Subkoppel III–II
Superkoppel III–II
Mitteltöniges Werk (Erstes Manual)
Principal 8'
Octave 4‘
Mixtur 5fach 2'
Terz zur Mixtur 4/5’–1 3/5’–3 1/5’
Tremulant
Koppel II–I
Mitteltöniges Werk (Zweites Manual)
Regal 8'
Tremulant
Koppel I-P
Koppel II-P
Schwellwerk (Drittes Manual)
Bourdon 8'
Flûte harmonique 8'
Viole de Gambe 8'
Voix céleste(ab c0)8’
Flûte 4'
Trompette 8'
Hautbois 8'
Voix humaine 8'
Clarion 4'
Tremulant
Subkoppel III–III
Superkoppel III–III
Pedal
Praestant (Transmission aus dem Hauptwerk) 16’
Subbass 16'
Octavbass 8'
Gedecktbass 8'
Octave 4‘
Posaune 16'
Trompete 8'
Koppel I–P
Koppel II–P
Koppel III–P
Superkoppel III–P



Besonderheiten

Doppelte Spieltraktur (mechanisch, elektrisch)
Elektrische Registertraktur
Elektronische Setzerkombination mit innovativem Bediensystem
Stimmtemperatur: Saage 1 (a = 440 Hz bei 18°C)
Mitteltönigkeit nach Praetorius (a = 415 Hz bei 18°C)


Fotos


Orgeln in Speyer Zur Übersicht Zur Karte

Kooperationen

Partnerseite Indienhilfe Pascal Baria Logo Orgelmusik Logo Domradio Logo Katholisch Logo Josef Pictures Logo lumaphotography Logo Katharina Gebauer