FB Twitter YouTube Instagram

Lingualpfeife

St. Andreas (Rudolstadt)

Name der Kirche St. Andreas
Adresse Kirchhof
07407 Rudolstadt
Anzahl Register 33
Erbauer Friedrich Ladegast
Baujahr 1882
Weitere Informationen


Weitere Informationen

GrĂĽndliche Restaurierung im November 2003 durch die Firma Eule.


Disposition

Hauptwerk
Bordun 16’
Principal 8’
Doppelflöte 8’
Flauto Amabile 8’
Viola di Gamba 8’
Principal 4'
Gemshorn 4'
Quinte 2 2/3'
Octave 2'
Cornett 2-3fach
Mixtur 4fach
Trompete 8'
Oberwerk
Lieblich Gedackt 16'
Geigenprincipal 8'
Rohrflöte 8'
Salicional 8'
Octave 4'
Flauto Minor 4'
Progressio 2-4fach
Clarinette 8'
Echowerk
Lieblich Gedackt 8'
Flauto traverso 8'
Viola d'amour 8'
Aeoline 8'
Salicional 4'
Pedal
PrincipalbaĂź 16'
Violon 16'
SubbaĂź 16'
Baßflöte 8'
Cello 8'
Quinte 5 1/3'
Octave 4'
Posaune 16'



Besonderheiten

Koppeln: III/II, I/II, II/P
Feste Kombinationen: pp, p, mf, f, ff, Auslöser
Prolongement
Walze
Echo mit Tritt schwellbar


Fotos


Klang-Beispiel

Bitte akzeptieren Sie die YouTube-Cookies in den Cookie-Einstellungen! Andernfalls kann das Video nicht abgespielt werden.



Quellen




Orgeln in Rudolstadt Zur Ăśbersicht Zur Karte

Kooperationen

Partnerseite Indienhilfe Pascal Baria Logo Orgelmusik Logo Domradio Logo Katholisch Logo Josef Pictures Logo lumaphotography Logo Katharina Gebauer