FB Twitter YouTube Instagram

Lingualpfeife

Wallfahrtskirche Rosenthal (Ralbitz-Rosenthal)

Name der Kirche Wallfahrtskirche Rosenthal
Adresse Am Marienbrunnen 9
01920 Ralbitz-Rosenthal
Anzahl Register 40
Erbauer Jehmlich
Baujahr 1949


Weitere Informationen

Die Orgel wurde 1994 von den Tschechischen Orgelbauern Josef Poukar und Jan Eliáš generalüberholt.


Disposition

I Brüstungspositiv
Gedackt 8'
Zartgeige 8'
Prinzipal 4'
Rohrflöte 4'
Oktave 2'
Sesquialter 2x
Scharff 3x
II Hauptwerk
Prinzipal 16'
Großprinzipal 8'
Rohrflöte 8'
Salizional 8'
Oktave 4'
Spitzflöte 4'
Quinte 2 2/3'
Superoktave 2'
Terzian 2x
Mixtur 4x
III Schwellwerk
Quintade 16'
Weitprinzipal 8'
Gedackt 8'
Dulziana 8'
Prinzipal 4'
Gedacktpommer 4'
Naßat 2 2/3'
Gemshorn 2'
Terz 1 3/5'
Sifflöte 1'
Großmixtur 5x
Klingende Zimbel 3x
Trompete 8'
Clarine 4'
Tremolo
Pedal
Violon 16'
Subbaß 16'
Quintade 16'
Prinzipalbaß 8'
Nachthorn 4'
Rauschpfeife 5x
Posaune 16'
Trompete 8'
Clarine 4'



Besonderheiten

Koppeln: II/I, III/I, I/II, III/II, I/P, II/P, III/P;
Suboktavkoppeln: I/II;
Superoktavkoppeln: II/II;
2 freie Kombinationen;
4 feste Kombinationen: Piano, Mezzoforte, Forte, Tutti;
Registercrescendo in 20 Stufen;
Schwelltritt (elektrisch, 6-stufige Anzeige);
Absteller: Handregister, Crescendo, Koppeln, Zungen


Fotos


Zur Übersicht Zur Karte

Kooperationen

Partnerseite Indienhilfe Pascal Baria Logo Orgelmusik Logo Domradio Logo Katholisch Logo Josef Pictures Logo lumaphotography Logo Katharina Gebauer