FB Twitter YouTube Instagram

Lingualpfeife

Christuskirche (L├╝denscheid)

Name der Kirche Christuskirche
Adresse Bahnhofstra├če 59B
58507 L├╝denscheid
Anzahl Register 36
Erbauer Walcker
Baujahr 1902
Weitere Informationen


Geschichte

Die Orgel wurde 1902 von dem Orgelbauer E.F. Walcker erbaut, und 1957 im Sinne der Orgelbewegung umdisponiert. 2008 wurde das Instrument von der Orgelwerkstatt Gebr├╝der Stockmann weitgehend in den Ursprungszustand zur├╝ckgef├╝hrt, wobei u. a. auch der Spieltisch rekonstruiert wurde. Die urspr├╝nglich pneumatischen Trakturen wurden 1957 durch elektrische Trakturen ersetzt. Im Zuge der Restaurierung wurden die elektrischen Trakturen erneuert. Das Instrument hat 36 Register auf drei Manualen und Pedal.


Disposition

Hauptwerk
Prinzipal 16'
Prinzipal 8'
Hohlfl├Âte 8'
Viola di Gamba 8'
Gemshorn 8'
Octav 4'
Rohrfl├Âte 4'
Octav 2'
Mixtur 4fach 2 2/3ÔÇś
Trompete 8'
Positiv
Fl├Âtenprinzipal 8'
Konzertfl├Âte 8'
Salicional 8'
Quintat├Ân 8'
Traversfl├Âte 4'
Viola 4'
Cornett 3ÔÇô5f 2 2/3'
Oboe 8'
Schwellwerk
Lieblich Gedackt 16'
Geigenprinzipal 8'
Dulciana 8'
Liebl. Gedackt 8'
Aeoline 8'
Vox coelestis 8'
Flauto dolce 4'
Fugara 4'
Piccolo 2'
Clarinette 8'
Pedal
Prinzipalbass 16'
Violonbass 16'
Gedacktbass 16'
Subbas 16'
Violoncello 8'
Oktavbass 8'
Oktavbass 4'
Posaunenbass 16'



Besonderheiten

Koppeln: II/I (auch als Superoktavkoppel), III/I (auch als Super- und Suboktavkoppel), III/II, III/III (als Super- und Suboktavkoppel), I/I (als Super- und Suboktavkoppel), I/P, II/P, III/P


Fotos


Klang-Beispiel

Bitte akzeptieren Sie die YouTube-Cookies in den Cookie-Einstellungen! Andernfalls kann das Video nicht abgespielt werden.



Quellen




Orgeln in L├╝denscheid Zur ├ťbersicht Zur Karte

Kooperationen

Partnerseite Indienhilfe Pascal Baria Logo Orgelmusik Logo Domradio Logo Katholisch Logo Josef Pictures Logo lumaphotography Logo Katharina Gebauer