FB Twitter YouTube Instagram

Lingualpfeife

Herz Jesu (Gladbeck)

Name der Kirche Herz Jesu
Adresse Kardinal-Hengsbach-Platz 1
45966 Gladbeck
Anzahl Register 45
Erbauer Breil
Baujahr 1973
Weitere Informationen


Geschichte

Die Orgel wurde urspr├╝nglich 1973 f├╝r die Kirche Maria Himmelfahrt in Gelsenkirchen-Rotthausen gebaut. 2001 erfolgte eine gro├če Reinigung und Neuintonierung. Der Orgelbaubaumeister erneuerte zeitgleich auch die beiden Trompetenregister im Hauptwerk. 2008 wurde die Pfarrkirche geschlossen und durch die Orgelbaufirma Lothar Simon im Jahr 2009 nach Herz Jesu gebracht.


Disposition

Pedal
Prinzipalbass 16'
Subbass 16'
Oktavbass 8'
Gedacktpommer 8'
Cello 8'
Choralbass 4'
Nachthorn 2'
Mixtur 5fach
Posaune 16'
Trompete 8'
R├╝ckpositiv
Quintade 8'
Gedackt 8'
Prinzipal 4'
Rohrgedackt 4'
Oktave 2'
Gemsquinte 1 1/3'
Okt├Ąvlein 1'
Sesquialtera 2f
Scharff 4fach
Krummhorn 8'
Tremulant
Hauptwerk
Quintadena 16'
Prinzipal 8'
Rohrfl├Âte 8'
Spitzgambe 8'
Oktave 8'
Fl├Âte 4'
Oktave 2'
Gemshorn 2'
Mixtur 4-5f. 1 1/3'
Zimbel 3fach
Trompete 16'
Trompete 8'
Schwellwerk
Holzfl├Âte 8'
Gambe 8'
Schwebung
Prinzipal 4'
Blockfl├Âte 4'
Nasat 2 2/3'
Querpfeife 2'
Terzfl├Âte 1 3/5'
Mixtur 5fach
Basson 16'
Franz├Âsische Trompete 8'
Oboe 8'
Clairon 4'
Tremulant



Besonderheiten

3 freie Kombinationen
Trakturen elektrisch


Fotos

Foto der Kirche von au├čen

Quelle: MS





Quellen




Orgeln in Gladbeck Zur ├ťbersicht Zur Karte

Kooperationen

Partnerseite Indienhilfe Pascal Baria Logo Orgelmusik Logo Domradio Logo Katholisch Logo Josef Pictures Logo lumaphotography Logo Katharina Gebauer