FB Twitter YouTube Instagram

Lingualpfeife

St. Michael (Bonn)

Name der Kirche St. Michael
Adresse Rheinbacher Str. 8
53115 Bonn
Anzahl Register 30
Erbauer Johannes Klais
Baujahr 1948
Weitere Informationen


Geschichte

Die Orgel wurde aus den ├ťberresten der 1940 erweiterten Klais-Orgel des Bonner M├╝nsters erbaut und hat dort bis zum Bau der heutigen Klais-Orgel 1961 ihren Dienst getan. 1961 wurde das die Orgel nach St. Michael umgestellt und geringf├╝gig umgebaut.




Disposition

Pedal
Principalba├č 16'
Subba├č 16'
Offenba├č 8'
Gedacktba├č 8'
Choralfl├Âte 4'
Rauschpfeife 2f.
Posaune 16'
1. Manual (Hauptwerk)
Quintadena 16'
Principal 8'
Rohrfl├Âte 8'
Gemshorn 8'
Octave 4'
Fl├Âte 4'
Quinte 2 2/3'
Superoctave 2'
Siffl├Âte 1 1/3'
Mixtur 4-5f.
Cymbel 4f.
Trompete 8'
Kopftrompete 4'
2. Manual (Positiv)
Gedacktpommer 8'
Quintadena 8'
Salicional 8'
Principal 4'
Blockfl├Âte 4'
Spitzfl├Âte 2'
Okt├Ąvlein 1'
Sesquialter 2f.
Scharff 6f.
Krummhorn 8'



Besonderheiten

Technische Details:

Windladen: Kegelladen
Spieltraktur: elektropneumatisch
Registertraktur: elektropneumatisch
Registeranzahl: 30
Manuale: 2 C-g3
Pedal: 1 C-f1

Spielhilfen:

-Normalkoppeln II-I, I-P, II-P
-1 Tremulant (2. Manual)
-Handregister
-2 Freie Kombinationen
-Zungenabsteller
-Tutti - Festkombination
-Schwelltritt
-Ausl├Âser


Fotos


Orgeln in Bonn Zur ├ťbersicht Zur Karte

Kooperationen

Partnerseite Indienhilfe Pascal Baria Logo Orgelmusik Logo Domradio Logo Katholisch Logo Josef Pictures Logo lumaphotography Logo Katharina Gebauer